Skip to main content

Clubman-Challenge

ACHTUNG – Wir haben eine NEUE Klasse in der Challenge! Die neue Klasse wird erstmals ab Februar 2023 ausgetragen!

Chassis:

XPRESS XQ2S (XP-90032)
XPRESS AT1S (XP-90035)

  • Maximale Breite: 200 mm.
  • Mindestgewicht: 1350g (fahrfertig, inkl. Transponder)

Motor:

RCK 17.5T Motor (Artikelnummer: 190003 oder 230051) im Originalzustand erlaubt. Das vordere Kugellager ist freigestellt. Der Sensor darf zum Tausch des hinteren Kugellagers nicht auseinander gelötet werden.

190003: Der Motordeckel darf gelockert werden um den Fix-Timing-Einsatz bewusst falsch einzubauen und verdrehen zu können um das Drehzahllimit (sowohl nach oben wie nach unten) erreichen zu können.
230051: Das Timing darf verstellt werden um das Drehzahllimit (sowohl nach oben wie nach unten) erreichen zu können.

Maximale Leerlaufdrehzahl: 19500 U/min mit 8,4V, bei Umgebungstemperatur (gemessen am Testaufbau des Technischen Kommissars).

Karosserie:

Ausschließlich HPI 17540 – BMW M3 E30 200mm.

Die Karosserie ist anhand der von HPI vorgegebenen Schnittkanten auszuschneiden.
Die der Karosserie beiliegenden Lampeneinsätze dürfen weggelassen werden.
Es ist der der Karosserie beiliegende originale Flügel inkl. Haltern zu nutzen. Der Gurney Flap (Abrisskante am Flügel) muss wie auf den Produktfotos abgeschnitten und darf nicht stehen gelassen werden.
Der Flügel darf komplett weggelassen werden.
 

Generell wird diese Klasse mit einer Einheitskarosserie gefahren. Die Karosserie wird für jede Saison neu festgelegt. Der Challenge Vorstand erstellt eine Auswahl an möglichen Karosserien. Über die finale Wahl der Karosserie entscheiden die Fahrer in einer Abstimmung (z.B. via facebook). Die dann gewählte Karosserie wird dann für eine Saison gefahren und steht außerdem für die darauffolgende Saison automatisch wieder zur Wahl (sofern sie weiterhin produziert wird). Die Fahrergemeinschaft hat es so selbst in der Hand das Reglement mit zu bestimmen, eine getroffene Wahl zum nächsten Zeitpunkt wieder zu ändern oder eine geliebte Karosserie langfristig zu fahren.

Flügel:

Flügel sind nur dann erlaubt wenn die jeweils zugelassene Karosserie einen Flügel serienmäßig beinhaltet. Der Flügel darf dann nur an der vom Hersteller vorgesehen Position montiert und nur in der vom Hersteller erlaubten Größe ausgeschnitten werden.

Reifen / Felgen:

  • RCK 36A XLT (Artikelnummer 210004)

Der Reifen wird das ganze Jahr über gefahren – auch auf Teppich.

Die Verwendung von Reifenheizdecken ist in dieser Klasse NICHT erlaubt.

Haftmittel:

Freigestellt - geruchlos.

Untersetzung:

  • Indoor: 1:6.0
  • Outdoor: 1:5.0

 

Bei allen Fahrzeugen darf die maximale Übersetzung nicht länger als oben definiert sein und die Zähnezahl auf Ritzel und Hauptzahnrad muss markiert sein. Die Kontrolle kann mittels G.R.C.U. erfolgen.
Bei Unklarheiten muss der Fahrer anhand der Bauanleitung die interne Übersetzung zur Berechnung der Gesamtübersetzung nachweisen. Ggf. kann das Auto zur Kontrolle auch zerlegt werden.

Im XQ2S ist die Kombination 101/32 in 64dp ausdrücklich legal (6.00 nach Anleitung).

 

Tuning:

  • Eng begrenzte Auswahl an Tuningteilen!
  • 2-Gang-Getriebe sind verboten.
  • Lenkhilfen und Traktionskontrollen sind nicht erlaubt.
  • Radmitnehmer, Federn und Zahnriemen sind freigestellt
  • Kunststoff-Aufhängungsteile (Querlenker, C-Hub und Radträger) sind in allen Varianten der XPRESS XQ / AT Modelle zugelassen.
  • Servo-Saver / Servohorn, Karosserieklammern, Kugellager, Schrauben, Muttern, Scheiben und Gummiringe sind freigestellt. (Kugelköpfe, Radachsen, Gewindestangen o.Ä. sind KEINE Schrauben!)
  • Der Schaumstofframmer ist freigestellt – so lange er aus Schaumstoff besteht. Der originale Schaumstoff darf beschnitten werden um unter die Karosserie zu passen. Tipp: XP-10721 ist der Schaumstofframmer vom XPRESS FM1S und passt ohne weitere Bearbeitung unter die E30 M3 Karosserie.
  • Die Art der Akkuhalterung ist freigestellt - sofern diese nur der Halterung des Akkus dient. Es dürfen beim XQ2S ohne Mittelmotor Conversion Kit ZWEI zusätzliche Löcher im Chassis gebohrt werden um den originalen Akkuhalter für Shorties zu versetzen.

Folgende Tuningteile sind erlaubt:
XP-10124 – Alu Aufhängungshalter RR (XQ2S & AT1S)
XP-10127 – Composite Einsätze für Aufhängungshalter (XQ2S & AT1S)
XP-10166 – Doppelgelenkkardans (XQ2S & AT1S)
XP-10200 – Messing Aufhängungshalter RR (XQ2S & AT1S)
XP-10326 – Stabi Set (nur XQ2S)
XP-10690 – Mittelmotor Conversion Kit (nur XQ2S)
XP-10991 – Race Essentials Upgrade Kit (nur XQ2S)

Ankündigung: Für den AT1S gibt es zum jetzigen Zeitpunkt (Januar 2023) noch kein passendes Stabiset. XPRESS wird ein solches Set bringen. Wir kennen den Termin noch nicht – werden das Set dann zusätzlich erlauben. Bis dahin darf der AT1S nur ohne Stabis gefahren werden.

Regler:

Alle Regler die EFRA 0-Boost (der sogenannte "Blinky Modus") erfüllen und im 0-Boost Modus betrieben werden. Regler die den 0-Boost Modus NICHT durch blinken anzeigen sind nicht erlaubt.

Akku:

2S 7.4V/7.6V LiPo Hardcase Akkus (Stick / Saddle / Shorty)

Laufdauer:

Vorläufe: 5-7 Minuten
Finale: 7 Minuten
Stand: 26.01.2023

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr zum Datenschutzerklärung erfahren